Get Adobe Flash player

Wetterinformationen

Aktuell 9.7 °C ---
Morgen 13 °C bewölkt
25.11.17 6 °C kräftiger Regenschauer
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Wer ist Online?

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde bilden sich im Bereich der technischen Hilfe weiter

Am 21.03.2015 fand ein gemeinsamer Übungstag der Feuerwehren St. Goar, Biebernheim, Werlau und Wiebelsheim in Technischer Unfallhilfe unter der Leitung von Jörg Heck aus Mainz-Finten in Sohren statt.

Nachdem wir uns alle im Feuerwehrgerätehaus in Sohren getroffen hatten, wurden unsere Kenntnisse in der Theorie wie z.b. Vorgehensweise bei einem Verkehrsunfall, richtige Handhabung von Hydraulischem Rettungsgerät, Glasmanagement etc. auf den neusten Stand der Technik gebracht.

Im Anschluss daran ging es auf den Schrottplatz der Fa. HS-Recycling GbR wo uns ein verunfallter PKW erwartete. Simuliert wurde ein  Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen.. Gemeinsam wurden Lösungen erarbeitet wie man den Patienten möglichst schonend (Patientengerechte Rettung) aus dem Fahrzeug befreien kann. Dazu wurden beide Türen der Beifahrerseite sowie das Dach des PKWs entfernt. Anschließend wurde der komplette Vorderbau des Fahrzeuges mittels Rettungszylinder nach vorne gedrückt um eine Vergrößerung des Fußraumes zu erreichen so dass man den Patienten schonend mit einem sogenannten Spineboard aus dem PKW retten konnte.

Nach der Mittagspause erwartete uns dann ein Unfallgeschehen in dem sich zwei PKWs infolge eines Zusammenstoßes mehrmals Überschlugen. Eines der Fahrzeuge blieb dabei  auf dem Dach und das andere auf der Seite liegen blieben. Da zwei Rettungssätze Vorort waren konnte man sich um beide verunfallte Fahrzeuge gleichzeitig kümmern. Nachdem man die Fahrzeuge gegen weitere Bewegungen stabilisiert hatte und ein erster Zugang zum Patienten geschaffen wurde, konnte man sich nun um die Befreiung der eingeklemmten Personen kümmern. Dazu wurden, wie vormittags auch schon, die Türen und das Dach entfernt sowie der Fußraum durch Vordrücken des Vorderbaues der Fahrzeuge vergrößert. Da die Fahrzeuge aber auf der Seite bzw. auf dem Dach lagen musste hier im Gegensatz zum Vormittag ein Umdenken erfolgen, und es war ein hohes Maß an Handwerklichem Geschick gefordert. Aber auch diese Aufgabe wurde von den beteiligten Feuerwehren zügig und mit Erfolg erledigt.

In der anschließenden Nachbesprechung zeigte sich der stellvertretende St. Goarer Wehrführer Hans-Georg Arend mit dem Ablauf des Feuerwehrlehrgangs sehr zufrieden. Er lobte die Leistungsstärke der Feuerwehren. Organisation und Vorgehensweise an der Einsatzstelle, das Vorgehen mit der Rettungsschere und -spreizer, aber auch die Personenrettung bezeichnete er als professionell.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken die uns diesen Übungstag ermöglicht haben. Ganz besonders unserem Ausbilder Jörg Heck, der Feuerwehr Sohren für die Bereitstellung des Schulungsraum, sowie der Fa. HS-Recycling GbR aus Sohren für die Bereitstellung der Fahrzeuge auf ihrem Betriebshof.

 

Hier geht's zurück zur Übungsübersicht!

 

  • th-lehrgang-2015-03
  • th-lehrgang-2015-09
  • th-lehrgang-2015-06
  • th-lehrgang-2015-01
  • th-lehrgang-2015-Gruppe2
  • th-lehrgang-2015-02
  • th-lehrgang-2015-10
  • th-lehrgang-2015-08
  • th-lehrgang-2015-Gruppe1
  • th-lehrgang-2015-05
  • th-lehrgang-2015-04
  • th-lehrgang-2015-07

Veranstaltungen

Letzte Einsätze

31.10.2017
Wasser 2
Oberwesel
Notwasserung Kleinflugzeug
16.09.2017
Sicherheitswachdienst
St. Goar
Großveranstaltung "Rhein in Flammen"
09.09.2017
Sicherheitswachdienst
Oberwesel
Sicherheitswachdienst - Rhein in Flammen - ...
16.07.2017
Wasser 2
Oberwesel
Schiffshaverie ohne Menschenrettung
10.07.2017
Technische Hilfe 1
St. Goar
Unwetter